11. April 2017

Cheerleading

Zurück

Was ist Cheerleading eigentlich?

Cheerleading ist eine Sportart, die aus Elementen des Turnens, der Akrobatik und des Tanzens besteht.

Mittlerweile ist Cheerleading vorwiegend ein selbstständiger Wettkampfsport. Rund ums Jahr finden Meisterschaften auf nationaler und internationaler Ebene statt. Die Elemente der Show müssen sich an ein festes Regelwerk halten und innerhalb von

2 bis 3 Minuten mit bestimmten Pflichtelementen dargeboten werden. Im Anschluss werden von den Richtern die Punkte nach Schwierigkeit und Ausführung vergeben.

Wir arbeiten konsequent auf Meisterschaften hin, jedoch darf der Spaß keinesfalls zu kurz kommen.

Cheerleading ist eine Sportart für Mädchen und Jungen, Frauen und Männer. Besonders in der Altersgruppe zwischen 12 und 16 Jahren ist das Cheerleading sehr beliebt. Hier ist es eine richtige Alternative zu den “alteingesessenen” Sportarten geworden.

Die Wettbewerbe im Cheerleading sind aufgeteilt in die Altersstufen der PeeWees (bis 12), Juniors (12-16) und Seniors (ab 16). Außerdem wird nach reinen Mädchen-/Frauenteams (AllGirl) oder Mixed Teams (Coed) unterschieden.

 

Aus was setzt sich Cheerleading eigentlich zusammen?


Motions

Motions sind Armbewegungen, die für Spannung und Stärke der Cheerleader entscheidend sind. Diese finden Anwendung in Cheers, Stunts und Tänzen.

Strechings

Strechings sind Figuren, bei denen die Bänder gedehnt werden. Oft werden sie auf Pyramiden oder in GroupStunts gemacht.

Cheer

Cheers sind Kombinationen aus Worten und Bewegungen. Der Cheer ist ein Tanz, den man vor allem auf Meisterschaften und Veranstaltungen vortanzt.

Stunts

Ein Stunt bezeichnet eine Hebefigur, an der mindestens zwei Personen mitwirken. Die Zahl der beteiligten Personen kann auf bis zu fünf ansteigen.

Basket Toss

Wird ein Flyer hoch in die Luft geworfen, so nennt man dies Basket Toss, oder kurz Basket.

Jumps

Jumps, auf Deutsch Sprünge, können in Cheers, Tumbling, aber auch in Tänze eingebaut werden.

Dance

Dance, auf Deutsch Tanz, ist ein wichtiger Bestandteil des Cheerleadings und gehört zu jedem Auftritt beziehungsweise zu jeder Routine dazu. Häufig wird mit PomPoms getanzt.

Tumbling

Unter Tumbling versteht man alle Elemente des Bodenturnens, wie zum Beispiel Flickflack, Salto, Radschlag, Radwende, Schrittüberschlag usw. Diese können ebenfalls während der gesamten Choreographie gezeigt werden.