Den großen Wurf um Haaresbreite verfehlt

Vergangenes Wochenende standen für unsere Minikicker die Hallenstadtmeisterschaften in der Walter-Lohmar-Halle an. Mit dem denkbar knappsten Ergebnis mussten sich unsere Kleinsten den Jungs von Hillerheide im Finale geschlagen geben!

Das Spielfest unter der Turnierorganisation der SG Suderwich wurde von den Jungs um Olli Ehmke und Sascha Kubsch schon mit Vorfreude erwartet: Eines der ersten größeren Highlights der noch jungen Fussballerkarriere unserer Minikicker stand bevor. Nach einer durchaus überzeugenden Hinrunde auf dem Feld, die unsere Kleinsten größtenteils erfolgreich gestalten konnte, ging man durchaus optimistisch in die Festspiele. Doch sowohl den Spielern als auch dem Trainerteam war klar, dass in der Halle nichts unmöglich war!

Im ersten Spiel stand das Duell gegen die Jungs vom SV Hochlar an. Eine ziemliche Unbekannte, hatten unsere Jungs sich bislang noch nicht mit den Kickern vom Segensberg duelliert. Die Minis schlugen sich tapfer, hatten aber durchaus mit einer gewissen Nervosität und Aufregung zu kämpfen. Letzten Endes gingen wir mit 2:0 als Sieger vom Feld.

Die nächste Partie bestritten unsere Minikicker gegen die Jungs vom Schimmelsheider Park, der Spvgg. 95/08 Recklinghausen. 95/08 hielt lange sehr gut mit, letzten Endes gingen unsere Jungs mit 2:0 als Sieger vom Feld.

Großer Schock dann in der dritten Begegnung: Das Duell gegen Preußen Hochlarmark stand an, welche man auf dem Feld noch recht deutlich bezwingen konnte. Allerdings mussten sich Trainer sowie “Fans” der Minikicker zunächst verwundert die Augen reiben: Keine 2 Minuten waren gespielt, da lagen unsere Minikicker bereits mit 0:2 hinten. Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen!

Entsprechend eindrucksvoll kamen unsere Jungs in die Partie zurück: Angeführt vom starken Kapitän Ian drückten die Minis auf’s Gaspedal und rauschten in Vollgastempo über das Spielfeld. Mit Feuereifer drehten unsere Jungs die Partie und gingen mit 5:2 in Front. Der Nr. 9 von Preußen gelang zwar noch mit einem sehenswerten Heber der 5:3 Anschlusstreffer, doch damit gaben sich unsere Jungs nicht zufrieden und erhöhten kurz vor der Schlusssirene noch zum Endstand von 6:3. Das Spiel um Platz 3 war damit für unsere Jungs schon sicher gebucht.

Im letzten Gruppenspiel gegen die Gastgeber vom SG Suderwich ging es dann um den Gruppensieg und dem damit verbundenen Ticket für’s Finale, da sich die beiden Gruppensieger direkt im Endspiel gegenüberstehen würden. Unseren Minis hätte hier schon ein Unentscheiden für den Finaleinzug gereicht, doch für die Jungs gab es nur ein Ziel, und das war das gegnerische Tor der “Surker”. Das Spiel verlief daher relativ einseitig, und die Minikicker von Olli Ehmke zeigten die bis dato wohl beste Partie Ihres Tages. Mit 2:0 konnte der “Rivale” aus Surk schließlich besiegt werden -> ENDSPIEL!

G1 2016/2017